Sicherheit

Wir alle benötigen Sicherheit. Das Stillen der Grundbedürfnisse wie ein sicheres Einkommen, damit verbunden der Job, die Arbeit, eine bezahlbare Wohnung, aber auch Verlassensängste spielen eine Rolle. Wir suchen nach Sicherheit, dass unser Partner uns liebt, bei uns bleibt, dass wir den Arbeitsplatz nicht verlieren. Wir versuchen, uns abzusichern mit Versicherungen. So suchen wir immer wieder die Sicherheit im außen.

Die Sicherheit in uns finden

Dabei kann die Sicherheit nur aus unserem Inneren kommen. In uns ist der Kern zu unserem Selbst. Nur der Zugang zu uns kann uns wahrlich Sicherheit geben.

Unser Zentrum

Aber wie kommen wir dahin? Zwei, drei Fingerbreit unter unserem Bauchnabel mitten im Körper befindet sich unser Zentrum. Dieses ist nicht nur ein energetisches Zentrum, Hara beim Yoga genannt, unteres Dan Tian beim Tai Chi, Zweites Chakra bei der Lehre über die sieben Körper Chakren. Nein, es ist auch ein körperliches Zentrum, ein Nervenplexus von der Größe eines Katzenhirns. Es wird auch oft zweites Gehirn genannt. Achtzig Prozent der Nervenbahnen gehen von diesem Zentrum zum Gehirn. Daran kann man erkennen, wie wichtig es in der Evolution ist.

Übung

Um dieses Zentrum zu stärken, können Sie bei jedem Einatmen ihre Aufmerksamkeit und Energie dorthin lenken und bei jedem Ausatmen diese Energie dort verdichten und komprimieren. Es ist gut, dies jeden Tag mindestens fünfzehn Minuten zu üben. So wächst ihr Bewusstsein für Ihr Zentrum, für Ihr Selbst. In diesem Selbst finden Sie genau die Sicherheit, die Sie suchen. Von hier aus können sie es wachsen lassen bis es ihren ganzen Körper ausfüllt, ihr ganzes Sein. Vielleicht hilft Ihnen ein Bild, eine Vorstellung. Zum Beispiel wie aus dem Samenkorn in ihrem Zentrum eine Pflanze der Sicherheit wächst, mit den Wurzeln über die Beine und Füße hinaus ins Erdreich fest verbunden, und mit dem Stiel, mit dem Stamm nach oben und Sie so ganz erfüllt. Diese Sicherheit von innen ist unerschütterlich, diese Sicherheit kann Ihnen niemand nehmen.

Was kann ich für Sie tun?

Haben Sie Schwierigkeiten, diese Vorstellung alleine umzusetzen, bleiben Sie gefangen in Ihren Ängsten und Zwängen? Zögern Sie nicht, ich helfe Ihnen gerne. Nehmen Sie doch bitte Kontakt zu mir auf, dann können wir einen Termin ausmachen. Sie müssen sich nicht alleine durchschlagen. Ich freue mich, wenn ich Sie begleiten darf.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.