Dirk Johannsen

Wer ist schuld?

Gehörst du zu den Menschen, die vorwiegend die Schuld bei sich suchen oder zu denen, die hauptsächlich die anderen für schuldig halten. Erfahrungen, die im Alter von zwei bis vier Jahren gemacht werden, spielen hier eine große Rolle. Ich entwickle meinen eigenen Willen In dieser Phase von zwei bis vier Jahren erkennen wir, dass wir

weiterlesen

Entwicklungstrauma: Ich bin zu kurz gekommen

Werden die eigenen Bedürfnisse befriedet oder bekommst du gar nichts oder immer das falsche? Kennst du deine Bedürfnisse überhaupt, kannst du diese ausdrücken? Kommt oft das Gefühl auf, ich komme immer zu kurz? Prägungen im ersten Lebensjahr Gerade im ersten Lebensjahr geht es um die Befriedigung unserer Bedürfnisse. Wir können kaum etwas selber machen und

weiterlesen

Entwicklungstrauma: Ich genüge nicht

Kennst du das Gefühl, egal wie viel ich mache, es genügt nicht. Dieses Gefühl entwickelt sich meist schon in der frühen Kindheit. Gesehen werden Bereits als Kind wollen wir beachtet und gesehen werden. Die Freude der Eltern über unsere Entwicklungsschritte ist ein großer Motivator. Die Begeisterung des Kindes an schwierigen Aufgaben will unterstützt werden. Außerdem

weiterlesen

Entwicklungstrauma: Ich bin nicht willkommen

Die erste prägende Erfahrung in unserem Leben findet schon im Mutterleib statt. Es gibt viele Gründe, sich nicht willkommen zu fühlen. Hierauf bin ich zum Teil in meinem Beitrag Prägende Ereignisse des wachsenden Kindes im Mutterleib eingegangen. Weitere Faktoren sind negative Botschaften. Botschaften Auch nach der Geburt bekommen manche Kinder noch abwertende Botschaften wie: „Wir

weiterlesen

Entwicklungstrauma versus Schocktrauma

Das Wort Trauma kommt aus dem griechischen und kann mit Wunde oder Verletzung übersetzt werden. Es sagt noch nichts über die Art oder die Stärke der Verletzung aus. Wir unterscheiden in der Wortwahl auch nicht, ob es sich zum Beispiel um Kriegserlebnisse oder einem Auffahrunfall handelte. Wir differenzieren allerdings zwischen Schocktrauma und Entwicklungstrauma. Schocktrauma Schock-

weiterlesen

Bedürfnis kommt von ‚Dürfen‘

Sich bedürftig fühlen verbunden mit Scham. Wer kennt es nicht? Wir dürfen die eigenen Bedürfnisse wahrnehmen, sie benennen und sie erfüllt bekommen.  Kindheit Wenn wir auf die Welt kommen sind Bedürfnisse unser Sein. Wir brauchen Zuwendung, Essen, Trinken, Wärme, Kontakt, Liebe. In dem Alter fühlen wir uns auch frei nach Herzenslust zu brüllen, um diese

weiterlesen
Pressebericht
Dirk

Pressebericht zum Vortrag

 „Auswirkung Ihrer Kindheit auf Ihr Leben jetzt“oder „Eine Entdeckungsreise zu den Prägungen aus der Kindheit“ Am Donnerstag, den 6. Juni lud der Naturheilverein Wetterau zu dem Vortrag „Auswirkung Ihrer Kindheit auf Ihr Leben jetzt“ ein. Der Referent Dirk Johannsen arbeitet als Heilpraktiker für Psychotherapie in Bad Nauheim körperorientiert mit Schock-, Unfall- und Entwicklungstraumata. Es kamen

weiterlesen

Mut

Es bedarf immer wieder Mut auf die spannende Reise zum eigen Selbst zu gehen. Es gibt so viel zu entdecken auf so vielen Ebenen. Wir bestehen ja nicht nur aus Fleisch und Blut, wir haben auch noch Gedanken, Emotionen, einen persönlichen Raum. Die wichtige Botschaft daran ist, vielleicht hast du es gemerkt, dass wir dieses

weiterlesen

Sich durchsetzen und sich behaupten

Nein sagen Wie kann ich meine Bedürfnisse, Sehnsüchte, Meinungen und meinen Willen durchsetzen, mich behaupten ohne die Herzverbindung, den Kontakt zu verlieren. Wir fangen schon früh an, mit muskulärer Unterstützung unserem Wunsch Nachdruck zu verleihen. Schon als Säugling pressen wir die Lippen eng zusammen, wenn wir satt sind, oder etwas nicht mögen, das uns angeboten

weiterlesen
Scroll to Top